Sponsoren

< Frühlingshafte Temperaturen und tolle Resultate in Lenzerheide

Knapp verpasster Podestplatz der SCB-Staffel


Am Wochenende des 18./19. Januar fanden in Tschierv die J+S Langlauftage statt. Die SCB-Athletinnen und Athleten genossen ein erlebnis- und ereignisvolles Wochenende auf der Tour-de-Ski Loipe.

Gut zehn Athletinnen und Athleten des SCB traten im Bus gemeinsam die Reise über den Ofenpass ins tief verschneite Val Müstair an. Auf der berühmten Tour-de-Ski Loipe konnten sich die Jüngsten der Langlaufgilde, in einem Einzelrennen im klassischem Stil und einem Staffelrennen in der freien Technik messen. Bei der Ankunft stiessen wir auf perfekte Verhältnisse, welche sich jedoch im Verlaufe des Morgens zusehends verschlechterten. Beim Start der ersten Läufer zeigte das Thermometer knappe Plusgrade an, zusätzlich setzte noch Schneefall ein. Voller Optimismus den richtigen Ski an den Füssen zu haben, traten die Läuferin und die neun Läufer den Wettkampf an. Dass dabei ein dritter und ein vierter Platz (Timo Keiser U16, Roman Alder U10) und zwei Topten Platzierungen erkämpft wurden, zeigte, dass die Wachswahl nicht so falsch war. Auch die anderen Athleten konnten mit dem Feld gut mithalten. Fast noch wichtiger als die Wettkämpfe, ist die Möglichkeit gemeinsam am Wettkampfort zu übernachten. Nach einer gut organisierten Pasta-Party erlebten wir eine Rangverkündigung welche denjenigen im Weltcup in Nichts nachstand. Nach einer „gewaltigen“ Schneeballschlacht und einigen „Levels“ auf dem Computer konnten durften alle eine „gemütliche“ Nacht in der vollbesetzten Zivilschutzanlage geniessen.Diese Nachtruhe war auch unbedingt nötig, um am Sonntag ausgeruht die Staffelrennen in Angriff zu nehmen. Leider ist es uns gelungen nur eine einzige reine Pontresiner-Staffel zu bilden. Alle anderen fanden jedoch Unterschlupf in den zahlreichen gemischten Staffeln. Das Val Müstair zeigte sich am Sonntag von seiner besten Seite. Die Loipe präsentierte sich, obschon sehr weich, in hervorragendem Zustand. Die zahlreich angereisten Zuschauer liessen schon fast ein wenig Tour-de-Ski Stimmung aufkommen. Vor dieser Kulisse konnte die Staffel Pontresina1 (Elia Beti, Jan Willi, Gian-Luca Lüthi) den guten vierten Rang heraus laufen. Ob die nächtliche „Gamssession“ den Unterschied zum Podest ausgemacht hatte, bleibt uns jedoch verborgen. Auch wenn manch ein weiterer Läufer gerne eine Medaille nach Hause nehmen wollte und manch einer zu wenig geschlafen hatte, reisten wir zufrieden gemeinsam im Bus nach Hause. In Zukunft wäre es schön solche Erlebnisse noch mit vielen anderen JÖ’ler teilen zu können.

Quelle: SC Bernina Pontresina   
Autor: Chasper Valentin
Datum: 24.01.2014
Rubrik: Aktuelles

Das SC-Bernina-Team in Tschierv